Es war einmal im Social Web – bye bye studivz, uboot & Co

Aus den Augen aus dem Sinn? Viele der Vorgänger von Facebook sind zwar nicht mehr da, aber sie zu vergessen würden wir nie wagen. Denn heute können wir mit Stolz sagen: Wir waren noch live dabei! Schöne, wie auch peinliche Erinnerungen an unsere Teenagerzeit kommen beim Gedanken an studiVZ & Co hoch. Klicken wir uns rein,

Snapchat. Diese Nachricht zerstört sich von selbst.

Erstmals 2011 erschienen, stellt Snapchat einen kostenlosen Instant-Messaging-Dienst dar, der auf Smartphones und Tablets genutzt werden kann. Fast erinnert der Dienst ein wenig  an die geheimen Auftragsnachrichten von Agent Ethan Hunt, die sich nach einigen Sekunden selbst zerstören. Dabei ist Snapchat alles andere als eine Mission Impossible.

3 Top-Inputs der Social Media Conference 2015 – Teil 1

Von der Vielseitigkeit des Content Marketings überzeugten wir uns im Rahmen der diesjährigen Social Media Conference in Hamburg. Wir tauchten ein in eine digitale Welt voller Möglichkeiten und stellten fest, dass wir noch so einiges Wissenswertes lernen konnten. Wir präsentieren unsere 3 persönlichen Highlights.

Stelleninserat Campaign Manager (m/w)

Position: Campaign Manager (m/w)
ab sofort
Dienstort: Wien

Wir suchen Sie!

Was Sie erwartet:

Als Campaign ManagerIn betreuen Sie ein definiertes Kundenportfolio. Dieses Portfolio ist sehr bunt und umfasst verschiedene Themenbereiche – idealerweise sind Ihre Interessen daher breit gestreut. Vorausgesetzt wird die Bereitschaft sich mit unterschiedlichen und für Sie neuen Thematiken vertraut zu machen.

Tablets erobern die Welt

Wenn aus Science Fiction spannender Alltag wird

Kultregisseur Stanley Kubrick war nicht nur ein begnadeter Filmemacher, sondern auch ein wahrer Visionär in Hinblick auf die zwischenmenschliche Kommunikation der Zukunft. In einem seiner bekanntesten Werke mit dem Titel „2001: Odyssee im Weltraum“ aus dem Jahr 1968, wurde bereits mit Tablet Computern kommuniziert.

Verlieren Sie keine Zeit – denn Ihre Kunden haben keine Geduld!

Kunden wenden sich immer öfter via Social Media an Unternehmen und Dienstleister, dabei verlieren sie noch schneller die Geduld als früher per Mail oder Telefon!

Immer mehr Menschen sind online, die meisten davon in sozialen Netzwerken. Im Netz werden nicht nur Informationen über Produkte oder Dienstleistungen gesucht, bei denen sich Nutzer vor allem auf unabhängige Plattformen oder Usermeinungen in Foren verlassen.