Online Reputation Management – die normalste Sache der Welt?

In regelmäßigen Abständen „deckt“ die Presse vermeintliche Skandale über Unternehmen auf, die in Online-Kommunikationskanälen ihre Produkte via Online Reputation Management publik machen. Auch wir waren durch unsere Arbeit schon öfter davon betroffen. Daher möchte ich, Martin Kirchbaumer, heute näher auf dieses (kontroverse?) Thema eingehen.

Eine Agenturgeschichte ohne Geheimnisse

Wir feiern dieses Jahr unser 20-jähriges Firmenjubiläum, worauf wir sehr stolz sind. In dieser langen Zeit haben wir unser Portfolio an Dienstleistungen stetig weiterentwickelt. Die Online Kommunikation jedoch war von Beginn an eine Säule, an der wir unsere Dienstleistungen ausgerichtet haben.

Neben Print- und Online Monitoring, Social Media Analysen, Blogging, Influencer-Marketing, Social Media Betreuung, Content-Marketing, Webseiten-Erstellung, SEO, SEA, Workshops, Consultings, Eventorganisation, Mystery Shopping und vielen anderen Dienstleistungen, gehört auch das Online Reputation Management zu unserem Portfolio. Das ist kein Geheimnis, welches gelüftet werden muss, sondern ist für jeden auf unserer Webseite frei zugänglich zu lesen.

Online Reputation Management – der Vorhof zur Hölle?

Um was es bei dieser Dienstleistung genau geht und wie sie sowohl für Unternehmen als auch Konsumenten einen großen Mehrwert bringt, wird in diversen Medienberichterstattungen sehr verzerrt oder oft gar völlig falsch dargestellt. Da die Verbreitung falscher Tatsachen zugunsten der verkauften Auflage aber gerne in Kauf genommen und auch auf eine korrekte Wiedergabe unserer Stellungnahmen verzichtet wird, möchte ich nun hier kurz und bündig zusammenfassen, wie ORM wirklich funktioniert:

Der Fokus liegt beim Online Reputation Management in der Aufklärung und Bewusstseinsbildung zu spezifischen Themen, Produkten oder Dienstleistungen. Wer sich in der Onlinewelt gut auskennt, der weiß, dass man nicht immer alles glauben darf, was man liest. Das ORM hilft dabei, über Gerüchte und Unwahrheiten aufzuklären bzw. darüber zu informieren, wo überhaupt qualitativ gesicherte Inhalte zu den einzelnen Themen gefunden werden können.

Was wird kommuniziert und woher stammen die Inhalte?

Die Frage, die sich viele Personen diesbezüglich stellen, ist folgende: Wie kommen wir überhaupt zu diesen Informationen? Die Antwort ist ganz einfach: Richtiges Googeln, transparente Quellen und eigene Erfahrung! Wir vertrauen natürlich nicht einfach blind darauf, was Unternehmen über ihre Produkte und Dienstleistungen berichten, sondern bilden uns selbstverständlich unsere eigene Meinung zu den jeweiligen Themen. Erster Anhaltspunkt ist hierbei die Durchführung einer sehr ausgiebigen und detaillierten Recherche. Wir verwenden dabei nur offiziell zugängliche Quellen und durchlaufen auch selbst das Einkaufserlebnis oder Schulungen, um von unseren tatsächlich gemachten, eigenen Erfahrungen sprechen zu können. Wie oft ist das denn in der Werbebranche tatsächlich der Fall?

Ethische Grundregeln haben oberste Priorität!

Sofern uns die Vorbereitungsarbeit zu den Produkten und Dienstleistungen überzeugt und wir der Meinung sind, dass diese einen für die Zielgruppe nachweisbaren Mehrwert bieten, starten wir mit unserer Arbeit. Dafür haben wir einen Ethik-Kodex entwickelt, an den wir uns streng halten (siehe Screenshot). Viele Organisationen und Firmen werden von uns im Bereich ORM NICHT betreut, da sich deren Werte mit unseren nicht decken und demzufolge auch nicht mit unserem Ethik-Kodex vereinbaren lassen. Bei über 80% unserer Kunden sind andere Dienstleistungen ohnehin von weitaus größerer Bedeutung und wir freuen uns, sie durch unser stetig wachsendes Portfolio trotzdem zu unseren Kunden zählen zu dürfen.

mhoch3 Ethik-Kodex

Die Causa ORM – eine Conclusio

Ja, Online Reputation Management ist eine Art der Werbung. So, wie viele andere Kommunikationsmaßnahmen auch! Online Marketing ist einfach unser Metier, mit dem sich unser Team identifiziert und leidenschaftlich gerne auseinandersetzt. In Zeiten, in denen klassische Werbung zunehmend an Effizienz verliert und bestimmte Zielgruppen nur noch online zu erreichen sind, nimmt die Bedeutung unserer Dienstleistungen dementsprechend weiter zu. Das freut uns natürlich enorm, da wir von der Nachhaltigkeit unserer Arbeit überzeugt sind.

Auch viele andere Agenturen haben die Vorteile des ORMs erkannt und bieten diese Dienstleistung an. Um keine negative Publicity zu erhalten, tun sie dies teilweise versteckt. Wir aber stehen hinter unserer Arbeit – und das schon seit 20 Jahren! 😉

About the Author :

Leave a Comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen