CSR-Hände

CSR – Wieso Unternehmen Mut zeigen müssen

Heutzutage werfen viele Marketer mit dem Begriff Corporte Social Responsibility um sich. Doch was heißt CSR überhaupt und wieso wird es für Unternehmen immer wichtiger? In einer Generation, in der die Zielgruppen Content konstant liken, sharen oder damit interagieren, können es sich Firmen nicht mehr leisten, nur passive Beobachter zu sein.

Was ist CSR?

Corporate Social Responsibility beschreibt einen freiwilligen Beitrag von Unternehmen zu einer nachhaltigen Entwicklung, die sich sowohl auf die Umwelt, als auch auf die Gesellschaft beziehen kann. Dies kann von Spenden an eine NGO bis zur Freiwilligenarbeit durch das Unternehmen selbst reichen.

Why me, why now?

Es ist schon paradox….

Während die Produkte sich immer mehr gleichen und der Unterschied zwischen den Marken zunehmend verschwimmt, will der Kunde immer personalisierteres Service und Produkte. Der Weg wie man sich heutzutage von der Konkurrenz differenziert, ist der mittels Werten und Moral. Mit der Generation der Millenials, die aktuell einen erheblichen Teil der Kaufkraft halten, hat sich das Konsumbild verändert.

Die Kunden achten aktiv darauf bei welchem Unternehmen sie einkaufen und ob dieses seinen Beitrag zur Gesellschaft leistet. Konsumenten erwarten, dass Unternehmen mit ihrem Erfolg auch etwas Positives bewirken und nicht nur auf ihren eigenen Profit ausgerichtet sein sollen. Denn im Gegensatz zum Durchschnittsbürger, können Marken aufgrund hoher Bekanntheit und Reichweite positiv bzw. vorbildlich auf ihr Umfeld einwirken.

Dies wiederum hat auch Auswirkungen auf die Mitarbeiter in einer Firma. Die jungen Talente von heute legen bei der Jobauswahl großen Wert darauf, wofür das Unternehmen steht und wie es dies nach außen kommuniziert. Für die junge Generation von Arbeitnehmern ist nicht nur das Gehalt, sondern auch die CSR ihrer Firma von größter Wichtigkeit.

CSR in der Marken-DNA verankern

Die Werte und Verhaltensweisen einer Marke sollten sich aus deren Vision und Mission ergeben. Beim CSR geht es darum, einen Weg zu finden im Einklang mit den Werten der Marke zu handeln. Denn jedes Unternehmen ist anders und hat verschiedene Grundprinzipien. So macht es zum Beispiel Sinn, dass Starbucks sich für einen gerechten Kaffeehandel einsetzt und Under Armour wiederum um Chancengleichheit beim Sport bemüht ist.

No risk, no fun

Viele Unternehmen haben Angst einen eindeutigen Standpunkt zu sozialen Problemen einzunehmen. Sie befürchten dadurch Kunden zu verlieren, die sich nicht mit dieser Sichtweise identifizieren. Dies könnte stimmen – kurzzeitig. Jedoch gewinnt man dadurch eine völlig neue Zielgruppe. Dieses neu gewonnene Publikum ist sehr wichtig, da es der Marke langfristig treu bleibt, weil es sich mit den Werten identifiziert.

Unser Tipp: Tue Gutes und rede darüber! Vor allem im Zeitalter der sozialen Netzwerke sind Faktoren wie Offenheit, Dialog und Glaubwürdigkeit mitentscheidend für den unternehmerischen Erfolg. Transparenz, Ehrlichkeit und sozialer Einsatz sind somit die neuen KPIs für ein erfolgreiches Unternehmen.

 

 

About the Author :

Leave a Comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen