2 Top-Inputs der SMC 2015 – Teil 2

Content, Content, Content – zwei Tage lang stand Hamburg im Zeichen des Content Marketings. In Teil 2 unseres Blogberichts greifen wir uns 2 wichtige Insights heraus, die wir von der Social Media Conference mitgenommen haben.

Hamburg_Sonnenuntergang

1. Vogel Obentz

Das A und O bei der Gestaltung von Content ist der Düsseldorfer Strategieagentur Vogel Obentz zufolge Authentizität und Relevanz. Nur so sei es möglich, eine gute, nachhaltige Markenbekanntheit aufzubauen. Die drei Schritte, die am Weg der Markenkommunikation unumgänglich seien, lauten:

  • Aufmerksamkeit schaffen,
  • Versprechen halten und
  • konsistente Botschaften vermitteln.

Content Marketing bedeute aber auch für Unternehmen, Haltung zeigen zu müssen. Produkte seien so zu gestalten, dass User sich die vermittelte Botschaft auf natürliche, eigenständige Weise aneignen und in ihr Bewusstsein aufnehmen.

„Erst empfangen, dann senden. Mit dem Verständnis für menschliche Aneignung Relevanz herstellen. Content fußt dann auf echtem Verhalten (nicht auf erwünschtem) und erhält Wahrhaftigkeit und Relevanz. Kann so Trends befördern und für die Marke nutzbar machen.“

2. Thomas Hutter

Der Unternehmensberater Thomas Hutter präsentierte neue Erkenntnisse zum effizienten Targeting auf Facebook. So gibt es neben den üblichen Custom Audiences auch die so genannte Lookalike Audiences. Mithilfe einer Lookalike Audience wird ein Zwillingssample der Custom Audience erstellt, das dazu dient, neue Personen zu erreichen, die denen der Custom Audience ähneln. Wichtig zu wissen: Eine Lookalike Audience kann immer nur Personen aus jeweils einem Land enthalten.

Die klassischen Targeting-Kategorien – wie beispielsweise Sprache, Branche, Interessen – werden nun um spezielle zusätzliche Kategorien ergänzt. Beispiele für diese sind: Mobile User, Eltern von Kindern, Reisende, Hobbyköche, frisch Umgezogene, shopping-, marken- und autoaffine Personen, frisch Verliebte oder auch Filmliebhaber. Zur Bildung dieser Kategorien zieht Facebook mithilfe eines speziellen Logarithmus unter anderem Schlüsse über gepostete Bilder, wobei diese keine Texte oder weitere Angaben von Usern enthalten müssen, um Informationen zu liefern.

Like_Keyboard

Das Rahmenprogramm der Konferenz schloss mit einer offenen Gruppendiskussion zu aktuellen Social-Media-Kanälen und ihren Inhalten. Unsere Eindrücke und Erfahrungen erfahrt ihr im nächsten Teil unseres Berichts.

About the Author :