Der Corporate Blog als Bestandteil des Content Marketings

Warum ein Corporate Blog?

Im Rahmen des immer wichtiger werdenden Content Marketing ist ein Corporateblog das zentrale Kommunikationsinstrument. Er liefert relevante, hilfreiche und interessante Themen, die die Zielgruppe beschäftigen. Der Nutzen für den Leser steht im Vordergrund. Die Inhalte finden sich in der Welt des Unternehmens, sind aber durchaus weiter gefasst. Der Corporate Blog ist eine ideale Plattform, um die Reputation eines Unternehmens zu stützen, das Vertrauen der (potenziellen) Kunden zu steigern und die Aufmerksamkeit der Zielgruppe zu erringen. Die Erreichung dieser Ziele erfolgt nicht über klassische Produktwerbung, sondern über vielfältige Themenberichterstattung, Informationsangebote und Aktionen, die den Lesern klaren Mehrwert bieten.

Corporate Blog, Blog, Blogger, Blogging
© Alexander Klaus / pixelio.de

Auch bezogen auf Suchmaschinenoptimierung ist der Corporate Blog ein wichtiges Instrument. Google bevorzugt relevante Websites, die von vielen Leute besucht werden, diese werden im Ranking hoch gereiht. Durch regelmäßiges Bespielen mit neuen Blogartikeln wird auch die Unternehmenswebsite – in die der Blog idealerweise integriert ist – laufend aktualisiert. Dabei werden ständig relevante Keywords platziert, um so von Suchmaschinen besser gefunden zu werden.

Wie funktioniert ein Corporate Blog?

Das Hauptziel des Corporate Blogs ist ein offener Dialog mit seinen Lesern. Die Besucher möchten echte Geschichten, Hintergründe, viel Mehrwert und Nutzwert erhalten. Am besten funktioniert dies mittels Artikel, die durch Links zu externen Seiten angereichert sind, sowie Erfahrungsberichte von Mitarbeitern aller Hierarchien enthalten.

Folgende Punkte sind für die Leser dabei am wichtigsten und sollten unbedingt beachtet werden:

  • Relevanz und Nutzwert für die Leser, Produkttipps, Links mit Mehrwert
  • Hintergrundinfos zum Unternehmen, dessen Geschichte, Produktion, Produkte, Branchentrends
  • Hintergründe zum Arbeitsalltag, zur Firmenkultur, etc. (“ein Blick hinter die Kulissen”)
  • Aktuelle Nachrichten, Entwicklungen, usw.
  • Keine platte Werbung, keine Pressemitteilungen
  • Erfahrungsberichte von verschiedenen Mitarbeitern, aber auch Kunden

Corporate Blogs werden in den meisten Fällen im Namen von erkennbaren Autoren (mit Bild und Beschreibung) geführt. So hat der Leser ein Gesicht zur jeweiligen Geschichte und fühlt sich durch die Personalisierung noch stärker eingebunden. Daher ist meine Empfehlung den Blog mit konkreten Autoren zu verknüpfen.

Wird all das beachtet, so ist der Corporate Blog ein sinnvolles „komplementäres Kommunikationsinstrument“, das heißt DIE ideale Ergänzung zu allen anderen Formen der Unternehmenskommunikation.

About the Author :

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen